Exporterwartungen

Exporterwartungen der Firmen in Baden-Württemberg

ifo-Exporterwartungen im Verarbeitenden Gewerbe. Salden, saisonbereinigte Werte                      

Die Zuversicht der baden-württembergischen Industriebetriebe in Bezug auf ihre Auslandsgeschäfte hat im Mai wieder etwas zugenommen. In der L-Bank-ifo-Konjunkturumfrage stiegen die Exporterwartungen von -54 auf -28 Punkte, liegen damit jedoch nach wie vor deutlich im negativen Bereich. Insbesondere bei den Unternehmen aus der Chemiebranche verbesserte sich die Stimmung von -49 auf -5 Punkte. Im Automobilsektor (-17 Punkte) und bei den Maschinenbauunternehmen (-36 Punkte) liegen die Stimmungswerte hingegen noch etwas deutlicher unterhalb der Nulllinie. Es bleibt abzuwarten ob und inwieweit sich die globalen Wertschöpfungsketten in den kommenden Monaten von den Auswirkungen der Pandemie erholen.

Methodische Erläuterungen

Zur Berechnung der hier dargestellten Werte für die Exporterwartungen des Verarbeitenden Gewerbes in Baden-Württemberg wird den Unternehmen die Frage gestellt: "Wie wird sich der Umfang Ihres Exportgeschäfts in den kommenden drei Monaten entwickeln?" Die Grafik stellt für die Automobilindustrie, den Maschinenbau, die chemische Industrie sowie das gesamte Verarbeitende Gewerbe den saisonbereinigten Saldo der möglichen Antworten steigen, gleich bleiben, abnehmen dar.